Werbung

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grabmilben!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Grabmilben!?

    Hallo,
    Meine Kleine hat gerade ihren Kumpel verloren (ausgebüchst) und nun hat sie auch noch Grabmilben/Kalkbeinmilben die sich jetzt, wo sie mausert, deutlich bemerkbar machen.
    Bitte erspart mir Vorwürfe: Es ist mir finanziell grad nicht möglich mit ihr zum Tierarzt zu gehen. Ich hätte einfach gern ein paar Meinungen vom erfahrenen Haltern. Ihre Wachshaut sieht schon immer etwas komisch aus, die weißen Ränder sind neu. Ebenfalls neu sind weiße Belege auf den Beinchen und dass ein Nasenloch zu aussieht. Sie bekommt deshalb schlecht Luft (Schwanzwippen und Lethargie seit 2-3 Tagen außerdem häufiges schütteln aber keine Geräusche beim atmen) Ihre Füße habe ich vorsichtig mit Olivenöl eingepinselt und ein Milben Spot on Mittel für Ziervögel bestellt.
    Problem 2: Sie(2.5J) ist furchtbar ängstlich und möchte nicht von Menschen berührt werden (Habe sie aus einer Familie die sie für ein Kind gekauft hatten. Sie wurde ihre ersten 1.5J allein in einem winzigen Käfig gehalten, welcher auch noch komplett zugekackt war🤬)
    Sie ist seit nem Jahr bei mir. An guten Tagen kommt Sie inzwischen sogar auf meine Hand (aber nur gegen Bestechung in Form von Kolbenhirse)
    Zuletzt geändert von Stubenfalke; 28.11.2022, 09:52. Grund: Rechtschreibfehler im Titel korigiert

      Werbung nur für Gäste


    #2
    ... wurde unterbrochen. Also Problem 2: ich möchte unbedingt vermeiden Sie greifen zu müssen. Könnte ich das Medikament auch auf ihre Füße tropfen? Es wird doch über die Haut aufhenommen, verteilt sich im Körper und tötet so eine Generation Milben, weshalb man das wiederholt, richtig? Oder habt ihr vielleicht andere Ideen wie ich ihr helfen kann ohne sie zu retraumatisieren?
    Danke schonmal und wenm ihr keinen Tipp habt außer zum TA zu gehen, verkneift es euch bitte eingach. Bringt doch auch nichts
    Bilder lade ich gleich hoch

    Kommentar


        Werbung nur für Gäste


      #3
      Ihr linker Fuß ist deutlich weißer als der rechte. denke Mal wegen des Rings
      Angehängte Dateien

      Kommentar


          Werbung nur für Gäste


        #4
        Hallo Fliederdieb,
        ein Spot-on wird vom Tierarzt in den Nacken gegeben und zwar meines Erachtens, damit der Vogel davon nichts schnabulös aufnimmt, da es sich ja um eine giftige Substanz handelt. Diese auf die Beine zu geben, ist deshalb nicht möglich. Auf dem ersten Bild sieht es übrigens so aus, als wären die Krallen zu lang. Du schreibst, dass evtl, wegen des Rings das eine Beinchen weißer ist, als das andere. Sitzt der Ring noch locker, oder spannt er ggf. schon? Dann wird ein Tierarzttermin eilig, weil der Vogel sonst vielleicht sein Beinchen verliert, auch wenn Du das nicht hören möchtest. Viele Tierärzte geben die Möglichkeit, die Rechnung in Raten zu bezahlen, wäre das vielleicht die Lösung? Und was das Einfangen angeht: Ziehe Dir Handschuhe an oder nimm ein Küchenhandtuch, damit die Kleine die unangenehme Erfahrung nicht mit Deinen Händen assoziiert.
        Vielleicht meldet sich noch jemand, der einen Spot-On schon mal selbst gegeben hat. Wenn die Kleine aber schon lethargisch ist, dann wird’s eigentlich höchste Eisenbahn.

        Viele Grüße aus OWL von Siggi, Hilde, Hedwig, Paulinchen und Steffi

        Kommentar


            Werbung nur für Gäste


          #5
          Hallo,

          unser Hahn Blue hatte damals auch Grabmilben.
          wir waren beim Tierarzt, und haben das Spot in bekommen.

          damals hatten wir nur 2 Flauschis.

          also mussten wir bei beiden das Spot on in den Nacken geben,
          Dazu natürlich die zwei einfangen, das haben wir mit Handschuhe und 2 Personen gemacht , das einfangen , sowie das Spot on geben,

          dadurch sind die sch…. Viecher weg gegangen und seitdem haben wir Ruhe.

          das einfangen ist natürlich immer ein Akt für sich, unsere sind sehr scheu, aber mit Geduld haben wir es geschafft.

          Kommentar


              Werbung nur für Gäste


            #6
            Hallo Fliederdieb,

            du hast ja schon gute Tipps und Meinungen bekommen.

            Ich bin auch der Meinung, dass mindestens 1 Kralle zu lang ist. Damit kann die Kleine hängen bleiben und wenn du es nicht rechtzeitig bemerkst und sie sich nicht selbst befreien kann, kann es tödlich ausgehen.
            Die Kralle(n) müsste geschnitten werden und dafür muss die Maus auch eingefangen werden. Das Krallen schneiden sollte man sich vom TA zeigen lassen oder ausnahmsweise nach einer genauen Anleitung selbst durchführen.

            Ich selbst kann auch nicht besonders gut Wellis einfangen, aber man kommt als Wellihalter nicht drum rum. Früher oder später ist es mal soweit. Wenn man sich ein Mal richtig damit auseinandersetzt, klappt es auch und die Wellis kommen auch hinterher wieder auf die Hand.

            Je nach den persönlichen Gegebenheiten kann z. B. auch der Raum abgedunkelt werden. Der Welli sieht im Dunkeln nichts und lässt sich besser greifen.

            Ich nutze weiße Baumwollhandschuhe, einen Vogelkescher (wo es den gibt, könnte ich dir per PN schreiben. Teuer war er nicht), fange den Vogel in der Voliere und schaue meinen Welli beim Fangen nicht direkt an.

            Ich rede auch nicht mit ihm, so dass er schonmal meine Stimme nicht mit der blöden Fangaktion verbindet. Man ist immer versucht, den Vogel während des Fangens beruhigen zu wollen, das verkneife ich mir. Beruhigende Worte gibt's erst, wenn der unangenehme Vorgang beendet ist. Der Vogel also entweder in der Transportbox zum TA sitzt oder nach der unangenehmen Behandlung zurück in Sicherheit ist.

            Alles Gute für deinen Welli und dich

            LG Fanny


            Kommentar


                Werbung nur für Gäste


              #7
              Zum Spot On. Das habe ich auch schon selbst gemacht. Man muss dabei zu zweit arbeiten. Einer hält den Vogel, der zweite teilt das Nackengefieder möglichst genau in der Mitte des Nackens, so dass die Haut sichtbar wird. Das Medikament wird auf die Haut getropft an eine Stelle, die der Vogel mit dem Schnabel nicht erreichen kann.

              Ich bin mir nicht sicher, ob es diese Spot Ons im Internet frei verkäuflich gibt, evtl. bekommst du die gegen Milben wirklich wirksamen Medikamente nur beim Tierarzt.







              Kommentar


                  Werbung nur für Gäste


                #8
                Hallo ihr lieben
                Ich möchte mich hier zum Thema mal einhängen und euch etwas fragen. Ich war heute bei einer Freundin die auch zwei Piepser hat ähnlich lang wie ich meine zwei Piepser habe.
                Als ich ins Zimmer kam und an die voli tratt, habe ich direkt gesehen, dass das kleine Hähnchen ein milbenbefall hat, also so ist erstmal unsere Vermutung.
                Er hat Verkrustungen um den Schnabel und die füßchen sind weiß belegt.
                Seine Henne schaut gut aus, keine Verkostungen zu sehen und auch keine weißen füßchen. Nun habe ich jedoch gelesen, dass solche Milben ansteckend sind, so ist doch die logische Schlussfolgerung, wenn es doch Milben sind, die Henne dann auch ähnlich ausschauen müsste.
                Ich habe sie auch gefragt ob die Piepser in der Nacht aktiv sind, das hat sie verneint.
                Sie meinte auch, dass die verkrustung um den Schnabel mal etwas weniger und dann doch wieder vermehrt vorhanden ist.
                Sie hat auf jeden Fall gesagt, dass sie einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen möchte, um das einmal abzuklären. Nur finde ich das eben echt kurios, dass die Henne keinen Befall hat, wenn es doch Milben sind habt ihr da Erfahrungen was es vielleicht noch sein kann.

                Kommentar


                    Werbung nur für Gäste


                  #9
                  Hallo Tweety Whitey,

                  Milben wandern, sodass es durchaus mal mehr mal weniger sein kann. Mein Hahn hatte auch einen Milbenbefall, meine Henne wurde mitbehandelt, da es ansteckend ist. Bei ihr hat man es aber auch noch nicht gesehen. Sie soll gleich beide Vögel einpacken u e behandeln lassen.

                  Kommentar


                      Werbung nur für Gäste


                    #10
                    Ok sag ich ihr danke Shiva.

                    Der Hahn Bubi schaut schrecklich aus. Es hat mir das Herz zerrissen.
                    Aber im Januar geht sie zum VKta. Hab ihr die Adresse hier von welli.net gegeben.

                    Kommentar


                        Werbung nur für Gäste

                    Lädt...
                    X

                    AdBlock Detected

                    Please Disable Adblock

                    Please consider supporting us by disabling the ad blocker.

                    I've Disabled AdBlock