Werbung

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diät bei Wellis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diät bei Wellis

    Moin Leute,

    wie manche von euch sicher gelesen haben, bringt meine kleine Wilma viel zu viel auf die Waage (62 g anstatt ca. 45 g für einen Halbstandard). Anfang November wog sie noch 48 g. Ich denke, nach der erfolgreichen Wurmkur und entsprechender Besserung des Darms, hat es ihr einfach zu gut geschmeckt. Ich hoffe, dass Fredy sie nicht noch zu doll füttert... Bei ihr führt das leider schon zu einer leichten Verstopfung, die ich nach Bedarf mit Lactulose behandeln soll. Nun habe ich Fragen, ob meine Vorgehensweise richtig ist und ob ich noch etwas anders machen kann.


    Jetziges Futter

    Meine Wellis bekommen zusammen pro Tag 4 TL Körner = 2 TL für jeden = 2 TL Morgens & 2 TL Abends.
    Gefüttert wird eine gute Wildkräutersamen-Mischung, manchmal auch eine Australien-Mischung (manche wissen vllt, welcher Hersteller).
    Ab und zu gibt's mal eine Gurke oder ein Stängel Basilikum. Seit einiger Zeit streue ich auch etwas getrocknete Küchenkräuter auf die Körner (vom gleichen Hersteller).
    Gelegentlich streue ich auch Grit oder Lehm drüber. Ein Mineralstein ist auch vorhanden.
    Kolbenhirse gibt es nur zum Anlocken an neue Dinge (oder auf meine Hand) oder im Transportkäfig, wenn es zum Arzt geht.

    Bewegung

    Meine beiden leben in einer Voliere, die fast 2 m breit ist. Darin donnern sie vor allem Vormittags hin und her und klettern und schreddern sehr gerne (es gibt natürlich auch Tage, da sind sie eher still und müde). Sie kommen aber nur selten raus und wenn, sitzen sie eher auf dem Käfigdach oder in der Tür. Deshalb möchte ich bei der Diät nicht nur auf "mehr Bewegung und dann reicht es schon" hoffen. Hinzu kommt, dass sie durch die ständige Medikamentengabe im letzten Jahr wieder etwas misstrauischer sind und ich mir ihr Vertrauen wieder langsam aufbaue. Dass sie hier richtig rumfliegen sollen, ist aber schon mein Ziel.


    So.
    Mein Tierarzt meinte, Wilma soll nun "FDH" 😉 machen. Da Fredy mit 50 g auch nicht gerade der Schlankste ist, könne ich es ruhig mit beiden so machen.


    Körnermenge

    Auf Wellensittich-Internetseiten steht die ungefähre Angabe von 2 TL Körnern/Vogel am Tag bzw. 6-10 g. Ich habe eben mal nachgemessen, bei meiner Mischung sind es 7-8 g pro Vogel. Mein TA hält - auch ohne Diät - 1 TL pro Vogel für sinnvoller und zwar so: am Morgen und tagsüber eher Grünzeug und zum Abend hin die Körner. Ich habe mit 3 anstatt 4 Löffeln gestartet und werde jetzt langsam runtergehen (bzw. ein halber TL davon ist in der Wühlkiste gelandet).


    Grünzeug & Kräuter

    Ich habe aktuell Gurken, Basilikum und Dill frisch da, welches ich die nächsten Tage regelmäßig anbieten kann und getrocknete Blüten und Kräuter zum Wühlen, damit sie die Körner nicht so schnell einatmen, wie sie es momentan tun. Ich bin auch gerade dabei, parallel eine Wühlkiste zu machen (aktuell nur Wühlplattform, da sich meine nicht auf den Boden trauen).
    Meine beiden lieben Gurke und gehen an die sogar zuerst ran, obwohl Körner da sind. Basilikum wurde nur ein paar Mal angenagt und beim Dill weiß ich nicht, ob sie das überhaupt angerührt haben. Unser Supermarkt hatte gestern leider nicht mehr Auswahl und meine Zuchtversuche von diversen Kräutern sind leider noch nichts geworden.


    Fragen:
    • Futter halbieren & Proteste: Ist es der richtige Weg, die Körnermenge zu halbieren und die verwöhnten Vögel dadurch ein bisschen schreien zu lassen oder muss ich die Körnermenge zwingend mit etwas strecken, das kalorienärmer ist?
    • Futter strecken: Hab gelesen, dass viele Halter das Futter mit Knaulgras strecken, da dieses kaum Kalorien hätte, aber gleichzeitig den Vogelmagen füllt. Andererseits lese ich, dass man es nur selten füttern soll, da es zu viel Kohlenhydrate hat. Was ist denn jetzt richtig?
    • Diätfutter: Wie sieht es mit Diätfutter aus, darf ich so etwas zur jetzigen Körnermischung untermischen und langsam umstellen?​
    • Ergebnisse: Wenn meine Anwendung erfolgreich ist, wann kann ich mit einer Gewichtsänderung rechnen? Bringt es was, nächstes Wochenende nochmal zu wiegen, um zu sehen, ob es funktioniert?
    Zuletzt geändert von cyberkauz; 15.01.2023, 09:28.

      Werbung nur für Gäste


    #2
    Hallo,ich würde ihnen nicht so viel ölhaltige Samen geben,das Wildsamenfutter enthält ja einiges davon. Knaulgras könntest Du in großen Mengen anbieten,das macht nicht dick und vielleivcht wäre es besser,erst einmal 3,5 Löffel zu füttern und dann auf 3 ...... zu gehen. Ich messe bei meinen das Futter nie ab,aber meine sind auch normal gewichtig

    Kommentar


        Werbung nur für Gäste


      #3
      Hallo Spinnenbein,

      danke für deinen Beitrag. Ja genau, ich wollte nicht abrupt auf 1 TL pro Vogel runtergehen sondern Tag für Tag reduzieren.

      Die Wildkräutersamen-Mischung hatte ich damals gewählt und mit dem Lexikon abgeglichen, um so wenig ölhaltigen Samen wie möglich zu füttern. Ich hatte vorher eine andere Mischung, die zwar immerhin keine Zusätze wie Honig enthielt, aber diese Mischung hier schnitt im Vergleich noch besser ab. Schlecht ist der Großteil der beiden Futtersorten nicht, aber ein paar Übeltäter sind da ja schon mit bei... 😶 Hier die Inhaltsstoffe und die Bemerkungen aus dem Lexikon.

      Wildkräutersamen-Mischung
      Kanarienssaat = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Bedingt​
      La Plata Hirse = Diät: Bedingt (lieber mehr kleinere Saaten) / Gewichtszunahme: Bedingt​
      Silberhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Japanhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Senegalhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      gelbe + rote Mohairhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      rote Hirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Grüne Hirse = Diät: Bedingt / Gewichtszunahme: Nein​
      Rote Mannahirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Teff-Zwerghirse hell = ?
      Teff-Zwerghirse dunkel = ?
      Wilde Wegwarte = ?
      Fenchel = Diät: Nein / Gewichtszunahme: Ja​
      wilder Kümmel = Diät: Nein / Gewichtszunahme: Ja
      Spitzwegerich = ?
      Wiesenknopf = ?

      Australien-Mischung
      Kanarienssaat = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Bedingt​
      La Plata Hirse = Diät: Bedingt (lieber mehr kleinere Saaten) / Gewichtszunahme: Bedingt​
      Silberhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Japanhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Senegalhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      gelbe + rote Mohairhirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      rote Hirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Grüne Hirse = Diät: Bedingt / Gewichtszunahme: Nein​
      Rote Mannahirse = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Teff-Zwerghirse hell = ?
      Teff-Zwerghirse dunkel = ?
      Goldhirse bio geschält = ?
      Salatsamen = Diät: Nein / Gewichtszunahme: Nein​
      Fonio Paddy = Diät: Ja / Gewichtszunahme: Nein​
      Kleesamen = Diät: Bedingt / Gewichtszunahme: Ja​
      Amaranthsamen = Diät: Nein / Gewichtszunahme: Ja
      Eukalyptusblätter = ?
      Bambusblätter geschn.​ = ?

      Eigentlich sind beide Mischungen nicht zum Abnehmen geeignet, wenn die Wellis nicht viel fliegen, oder?

      Das "Diät-Futter" sieht folgendermaßen aus:
      Kanariensaat, Silberhirse, Wiesengräser Premium, Japanhirse, Senegalhirse, La Plata Hirse, Rotschwingel, Wiesenrispe, Knaulgras, Glatthafer, Goldhafer, Wiesenschwingel, Wiesenfuchsschwanz, Rohrschwingel, Deutsches Weidelgras, Wiesenlieschgras, Dill, Fenchel, Kümmel, Wilde Möhre, Petersilie, Spitzwegerich, Kleiner Wiesenknopf, Schafgarbe, Gemeiner Pastinak, Wilde Wegwarte, Brennnessel, Giersch, Basilikum, Löwenzahnkraut, Ringelblumen, Lemongras, Thymian, Hagebutten, Holunderblüten, Erdbeerblätter, Rosenblütenblätter

      Hier sind die auf jeden Fall die besseren Hirsesorten weit oben und es ist auch Knaulgras enthalten.

      Ich denke mal, ich werde erstmal mit einem Diätfutter und viel Grünzeug arbeiten und wenn die Diät erfolgreich war, kann ich ja wieder die jetzigen Mischungen anbieten, aber natürlich weniger als bisher.
      Zuletzt geändert von cyberkauz; 15.01.2023, 12:24.

      Kommentar


          Werbung nur für Gäste


        #4
        Wellis verlieren sehr schnell an Gewicht. Da musst du aufpassen und am besten täglich wiegen.
        Alle Saaten kann man im Onlineshop auch einzeln kaufen, dann könntest du das Futter selber mischen. Hab ich auch schon gemacht. Knaulgras kannst du auch in einer extra Schale anbieten.

        Meine Wellis wiegen alle unterschiedlich viel. Da ist von 37 Gramm bis 65 Gramm (auch ein Halbstandard) alles dabei. Ich habe auch mal Futter mit vielen Gräsern angeboten, aber abends haben sie mich regelrecht belagert, weil sie nicht satt wurden. Das möchte ich auf keinen Fall. Mein Herkules ist der älteste meiner Wellis, er war auch noch nie krank. Und solange er trotz seines Gewichtes gut fliegen kann setzte ich ihn nicht auf Diät.
        Ich weiß von anderen, deren Vögel durch Diät abgenommen haben, dass sie ihr Gewicht später auch sehr schnell wieder drauf hatten. Da war dann der ganze Stress umsonst.
        Sie füttern sich ja auch gegenseitig und das kann man einfach nicht kontrollieren oder unterbinden.

        Da du nur zwei Wellis hast, kannst du das noch gut kontrollieren. Du wirst schon das richtige Mengenverhältnis finden. Klar ist Bewegung das beste. Vielleicht kannst du das Futter außerhalb des Käfigs anbieten, sodass sie dorthin fliegen müssen?

        Kommentar


            Werbung nur für Gäste


          #5
          Danke auch dir, Steffi.
          Ach krass, wusste nicht, dass Abnehmen so schnell geht bei Wellis.

          Wilma war heute richtig zickig und unzufrieden, während Fredy fleißig vor sich hingesungen hat. Auf jeden Fall hat man ihr den kleinen Futterentzug heute angemerkt, obwohl ich immer dachte, dass Fredy der Verfressenere wäre.

          Meine beiden erkunden jetzt den Schnüffelwald (Wühlplattform). Gestern und heute haben sie schon von der normalen Futterstelle mit langem Hals hingeschielt, aber sich nicht auf die andere Käfigseite getraut. Jetzt, wo sie gemerkt haben, dass auch was zu Futtern und Schreddern drin ist, sind sie richtig rattig, aber gleichzeitig auch misstrauisch und flattern ständig weg, wenn einer zu dicht kommt oder sie aus Versehen etwas runterwerfen. So süß anzusehen, wenn sie so aktiv und neugierig sind. Ich hoffe, dass sie dann morgen, wenn ich wieder zur Arbeit gehe, weiterhin beschäftigt sind. 🥰

          Was ich heute schon merke - sie haben normal gekackert, kein Gedrücke mehr. Am Freitag hatte Wilma Lactulose das erste und bisher letzte Mal bekommen. Hält das so lange vor?
          Zuletzt geändert von cyberkauz; 15.01.2023, 18:18.

          Kommentar


              Werbung nur für Gäste


            #6
            Eines kann man sich gleich merken: Die Mädels sind verfressen! Ich hab drei Jungs, zwei Mädels und die beiden Damen fressen für ihr Leben gerne, sind auch immer am Rumfliegen und zwei Jungs lassen sich das Fliegen auch nicht entgehen, nur Tom... er kann nicht richtig fliegen und ist entsprechend auch schüchtern.

            Kommentar


                Werbung nur für Gäste


              #7
              Knaulgras enthält Anteilsmäßig sehr wenig Fett, dafür sehr viel Stärke.
              Nach meiner Erfahrung letztes Jahr, wo meine Welli-Dame auch auf 62g war, wo ich auch einiges probiert habe, macht die Zusammensetzung der Körner nicht so den dramatischen Unterschied, wobei ich schon eher mageres Futter hatte, von denen ein Großteil der Inhaltsstoffe auf die Diät-Saaten-Liste stand.

              Was auch nicht zu unterschätzen ist, ist dass auch Vögel für einen gesunden Stoffwechsel eine gewisse Menge an gesunden Fetten, wie Omega-3-Fettsäuren brauchen. Genau wie wir Menschen ja in den letzten 30 Jahren gelernt haben, dass einfach alles Cholesterin weglassen, auch nicht wirklich besser oder gesünder ist. Leider hinkt die Forschung und Lehre was Tierfutter, im besonderen Vogelfutter und Ernährung angeht, da Meilenweit hinterher, und wann immer ich das recherchiere, finde ich so viele Unterschiedliche Meinungen, selbst unter Experten, dass ich das Gefühl habe, man kann es nur falsch machen.

              Ich bin den Weg gegangen das Körnerfutter nach und nach zu ersetzen durch Rohkost aus verschiedenen Gemüsesorten und halte inzwischen das Gewicht meiner beiden recht stabil bei ca. 43 Gramm (Männchen) und ca. 53 Gramm (Weibchen) außerhalb der Mauser. Ich habe starke Zuckerquellen eliminiert, wie die meisten Obstsorten, aber Kolbenhirse gibt es gerade im Training immer noch in größeren Mengen. Bei der Rohkost vermeide ich eigentlich nur Inhaltsstoffe, wo mehrere Quellen von Unverträglichkeiten mit Wellis berichten oder die sehr viel Oxalsäure enthalten um den Calcium-Stoffwechsel nicht zu sehr zu behindern.
              Wie viel Gewichtsprozent der Ernährung nun noch Körnerfutter sind, ist nur schwer zu schätzen, da ich da keine wirkliche Wissenschaft draus mache. Aber in der resultierenden Mischung aus Rohkost und Körnern sind auch einige "Fettbomben" drin wie Leinsamen, Sesam, Hanf und kleine Mengen Walnuss. Dafür halt deutlich mehr Ballaststoffe als bei einer reinen Körnerernährung.
              Während der Mauser sinkt das Gewicht der beiden um einige Gramm, geht dann aber auch recht schnell wieder hoch, wenn sich der Stoffwechsel normalisiert.

              Und ich wiege meine beiden auch jeden Tag, besonders zu Beginn der Umstellung war das auch wichtig, da die Gewichtsänderungen bei der Umstellung der Ernährung und des Stoffwechsels da schon sehr große Sprünge machen kann und die kleinen ja auch mal gerne in neuem Futter nur rumpicken ohne es zu essen.

              Kommentar


                  Werbung nur für Gäste


                #8
                Wow mich hauts von den Socken wie viel ihr wisst....sorry für die Wortwahl....aber krasser sch***

                Man ist hier echt unter Profis

                Kommentar


                    Werbung nur für Gäste


                  #9
                  Danke für diesen interessanten Beitrag. ​​​​​​

                  Eben habe ich das erste Mal Knaulgras angeboten und sie sind sofort und ohne Skepsis rangegangen. Sie haben zwar kurz draufgestarrt, aber sie chilpen sogar während des Fressens, als ob sie sich freuen. Auch wirkt es so, als würden sie zum Knuspern länger brauchen als bei den gewöhnlichen Körnern, die sie regelrecht einatmen (das Fressen sieht immer aus, als würde es sich in doppelter Geschwindigkeit abspielen 🤣).

                  ​​​​​

                  Kommentar


                      Werbung nur für Gäste


                    #10
                    Heute war Wiegen dran und juhu - die Diät schlägt an!

                    Fredy wiegt jetzt 46 g (vorher 50 g).
                    Und Wilma 56 g (vorher 62 g).

                    Dass zufällig Wilma mehr abgenommen hat, ist natürlich echt gut. Ich hatte nämlich die Woche echt den Eindruck, dass sie viel gieriger ist, jetzt wo das Angebot geringer war und Fredy dadurch mehr Gewicht verlieren würde als sie.

                    Ich habe auch versucht, bei der Gelegenheit Wilma am Bauch abzutasten, konnte aber nichts fühlen. Muss auch sagen, dass ich nicht weiß, wie es sich vorher angefühlt hatte. Aber toi toi toi, seit letzter Woche hatte sie keine Verstopfung mehr. Ich hoffe, dass es echt bloß am Speck lag!

                    Mal schauen, wie es in ein paar Tagen aussieht. Muss aufpassen, dass Fredy nicht allzu viel verliert. Sein Brustbein fühlte sich heute noch normal an. Wenn es wirklich heraussticht, würde ich es doch deutlich fühlen, oder?

                    Wenn am Ende beide max. 45 g wiegen, wäre ich zufrieden. Muss ich dann aber glaub ich einfach sehen/fühlen.
                    Zuletzt geändert von cyberkauz; 20.01.2023, 16:12.

                    Kommentar


                        Werbung nur für Gäste


                      #11
                      Fredy zufüttern

                      Mir ist im Nachhinein aufgefallen, dass ich Fredy ja mit der Hand zufüttern kann, damit er bei Wilmas Diät nicht so schnell dünn wird. Zufälligerweise ist er der Mutigere, der sich schon auf meine Hand getraut hat. So hat die Diät den kleinen Vorteil, dass ich mein Vertrauen zu ihm wieder aufbauen kann. Er frisst jetzt aus der Hand und gestern hat er schon mit einem Fuß meinen Finger festgehalten. "Leider" hat sich die kleine Schisserin Wilma gestern aber auch schon an meine Hand getraut. Der Futterneid war einfach zu groß.


                      Wilmas Sitzposition

                      Dann ist mir noch aufgefallen, dass Wilma manchmal gerne in Astgabelungen geschlafen hat oder mit einem Fuß die Käfigstäbe festgehalten hat. Meine alte flugunfähige und übergewichte Wellidame Yoshi früher hat auch sehr oft so gegessen (sie war auch eine, die sich gerne auf Flächen gelegt hat). Bin nun am Überlegen, ob sie wegen ihrer kleinen Speckansammlung so gesessen hat, weil es ihr Erleichterung geschaffen hat. Sie hat jetzt seit der Diät nicht mehr so gesessen. Meint ihr, das kann mit Übergewicht zusammenhängen? 🧐

                      yoshi.jpgwilma.jpg

                      1. Bild: Yoshi
                      2. Bild: Wilma
                      ​​​​​
                      Angehängte Dateien
                      Zuletzt geändert von cyberkauz; 23.01.2023, 16:45.

                      Kommentar


                          Werbung nur für Gäste


                        #12
                        so sitzt der ein oder andere Wellie bei mir und meine sind schlank

                        Kommentar


                            Werbung nur für Gäste


                          #13
                          Hallo cyberkauz,
                          habe mir deinen thread durchgelesen, ja du hast ja richtig Glück mit deinen !!!
                          Fuffy ist auch ein halbstandard und wo 46 g 2018 im November 20 musste mein Chuckylinchen eingeschläfert werden, sie hatte ein zu großes Herzchen und wollte unbedingt Babys und hat ständig Eier gelegt, das war alles zu viel für sie und Joker war total verrückt nach ihr und nach ihrem Tod sind sie und fluffi dann sehr verschmust geworden und er fütterte sie ständig.
                          Im Oktober 21 ein Jahr später wog sie 66 g, von da an Diätfutter das richtig gute aus dem gleichen Shop wie es scheint, 2 kg kosten locker 27 €. Es landete alles auf dem Boden.
                          Meine Wellis fressen überhaupt kein frisches Futter,
                          keine Gurke, keine Möhren, kein Gemüse, kein gar nichts,
                          ich habe das alles ausprobiert keine Chance.
                          Dafür kriegen sie dann aber Hagebuttenpulver gemahlen,
                          Damit habe ich angefangen, als Fluffy beim Klettern immer gejapst hat, natürlich, wer so viel Gewicht rumschleppt und seit sie das bekommt, japst sie nicht mehr und so bekommen sie gute Vitamine und Nährstoffe In letzter Zeit allerdings mehr mariendistelsamen gemahlen das gibt's ja alles bei jenem tollen und leider auch teuren Online-Shop.
                          das einzige, was sie mögen ist Muckis Kräuterwiese. Also sehe ich immer zu dass ich welche da habe fluffi legt sich da auch ganz gerne mal rein wenn ich das Gras dann mit Wasser besprühe.
                          Knaulgras habe ich auch extra eine Tüte gekauft, die habe ich extra in einem Napf angeboten;
                          sie hat alles mit dem Schnabel auf den Boden geworfen und danach hat sie den Napf abgehängt und hinterher geschmissen. Dann habe ich das mit unters Futter gemischt zum Strecken und wieder ist alles auf dem Boden gelandet.
                          Bin denn nur ich mit so einer gefräßigen und wählerischen Henne gestraft???
                          Andere Wellis lieben Gollywoog, meine zerrupfen den nur,
                          auch da liegt dann alles auf dem Boden,
                          nur gefressen wird es nicht.
                          Ich muss das jetzt durchziehen mit den 4 x 3g Futter am Tag und hart bleiben.
                          Was das Fliegen anbelangt - Joker fliegt gerne, Fluffy versucht es zwar, aber stürzt immer ab, kein Wunder die Schwerkraft.
                          Sie wog zuerst 66, dann ging's auf 69, dann auf 75 und letztes Mal waren es 77g, trotz Diätfutter wegen der Fütterei von ihm halt.
                          Und neulich habe ich gesehen, dass er, obwohl er selber kaum frisst, sie immer noch füttert. Zumindest bewegt sie sich nun und hüpft immer von einer Seite auf die andere, wenn Joker den extra Napf bekommt, weil sie ihn nicht ran lässt und dann schicke ich sie immer zurück auf ihre Seite, dann kommt sie aber wieder, so geht das hin und her sie gönnt ihm einfach nichts, aber so hat sie dann halt ein wenig Bewegung und nimmt ab.
                          Aber ich habe Angst, dass diese 12 Gramm zu wenig sind für die beiden, besonders Joker erscheint mir sehr ausgehungert.
                          Nun mal sehen, was meine vkTA nächstes Mal sagt.
                          Eine wühlkiste haben sie auch aber da geht leider keiner dran, sie gehen höchstens mal auf ihre Kokosnuss und Fluffy nagt am allerliebsten an Baumwollfäden.
                          Und leider frisst Joker mir nicht aus der Hand, denn der ist ein großer Schisser, am allerliebsten mag er Nackthafer,
                          aber selbst da traut er sich nicht auf meine Hand.
                          Ich werde das noch ein paar mal probieren jetzt wo er auch so ausgehungert ist...
                          So und jetzt ist Schlafenszeit für uns 3.
                          Gute Nacht und ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Wonneproppen Wilma !!

                          Ach so meine Fluffy liegt auch am liebsten !!
                          Ich denke, das ist zum einen das Übergewicht und zum anderen auch das Alter bei ihr, sie ist schon 9 mittlerweile..
                          🦜💗

                          Kommentar


                              Werbung nur für Gäste


                            #14
                            Ich muss noch was hinzufügen - ich sehe gerade,
                            dass deine Wilma und meine Fluffy glatt als eineiige Zwillinge durchgehen könnten !! ​​​

                            Kommentar


                                Werbung nur für Gäste


                              #15
                              Hey 24fun,

                              das hört sich ja wirklich sehr anstrengend an mit deiner wählerischen Fluffy.

                              Ich habe meine beiden an Grünzeug herangeführt, indem ich es zuvor in Körner getaucht habe. Oder z. B. eine Gurke ausgehöhlt und darin Körner eingefüllt habe. Das muss man immer wieder versuchen und schauen, ob irgendwann Bissspuren zu finden sind. Seitdem fressen und lieben sie Gurke, genau so wie Radieschen seit ein paar Tagen. Natürlich müssen sie nicht alles mögen, aber ich freue mich, dass ich jetzt schon ein paar Sachen habe, mit denen ich abwechseln kann.

                              Fredy hüpft jetzt beim Füttern mit Knaulgras mittlerweile wieder auf meine Hand, das erste Mal seit Monaten. Gestern ist er auch mal von einer anderen Stelle draufgehüpft, weil er sonst nur die Position rechts neben der Futterstelle kennt. Fredy kommt sogar auf die Hand meiner Mutter, sie wollte es vor ein paar Tagen gerne mal probieren und möchte es jetzt am liebsten jeden Tag machen, weil sich die Füße und weichen Bäuchlein beim Rüberlehnen so süß anfühlen. 😄

                              Ansonsten gab es auch diese Woche keine Anzeichen von Verstopfung und sonst was. Morgen wiege ich sie wieder.

                              Kommentar


                                  Werbung nur für Gäste

                              Lädt...
                              X

                              AdBlock Detected

                              Please Disable Adblock

                              Please consider supporting us by disabling the ad blocker.

                              I've Disabled AdBlock